Feuerwehr Wilstedt

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Einsätze
Dieser Bericht wurde 4152 mal gelesen
Einsatz 50 von 51 Einsätzen im Jahr 2017
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Kurzbericht: THY - PKW gegen Baum -Person eingeklemmt
Einsatzort: K 113 Wilstedt -> Buchholz
Alarmierung der Feuerwehr Wilstedt : Alarmierung per Vollalarm

am 26.12.2017 um 18:45 Uhr

Einsatzende: 21:50 Uhr
Einsatzdauer: 3 Std. und 5 Min.
Mannschaftsstärke: 72
Fahrzeuge am Einsatzort:
Polizei
Abschleppdienst
alarmierte Einheiten:
Gemeindebrandmeister Tarmstedt
Bergungsunternehmen
Link zum Pressebericht:

Einsatzbericht:

Wilstedt (SB, DE) Am Abend des 2. Weihnachtstages gegen 18:45 Uhr wurden die Feuerwehren Tarmstedt und Wilstedt über Sirene und digitale Meldeempfänger sowie der Rüstwagen aus Zeven und der Rettungsdienst mit Notarzt zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.

Auf der Kreisstraße 113 zwischen Wilstedt und Buchholz war ein PKW von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Das Wilstedter Löschgruppenfahrzeug traf zuerst ein und fand ein stark verformtes Fahrzeug an der Einsatzstelle vor. Einige Kameraden mit rettungsdienstlicher Ausbildung begannen sofort mit der Erstversorgung des eingeklemmten Fahrers. Parallel dazu wurde die technische Rettung vorbereitet, der Brandschutz sichergestellt und die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Leider konnte die kurze Zeit später eingetroffene Notärztin nur noch den Tod des Fahrers feststellen.

Nachdem der Fahrer mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug geborgen wurde, begann die Polizei mit der Unfallaufnahme. Außerdem konnten die Feuerwehr Tarmstedt und der Rüstwagen aus Zeven aus dem Einsatz entlassen werden.
Da nicht genau klar war ob es einen Beifahrer gegeben hatte, wurde das Umfeld der Unfallstelle mit der Wärmebildkamera und einigen Kameraden aus Wilstedt abgesucht. Der Verdacht stellte sich aber zum Glück als falsch heraus.

Einige Kameraden blieben noch vor Ort um auf den Bestatter zu warten und um die Polizei mit Beleuchtungsgerät zu unterstützen. Nachdem ein Bergungsunternehmen das Unfallfahrzeug aufgeladen hatte wurde die Unfallstelle noch von Trümmerteilen, die bis zu 100m weit verstreut lagen, befreit. Außerdem wurden ausgetretene Betriebsstoffe mit Bindemittel aufgenommen und die Straße gereinigt.
Für die Wilstedter Kameraden war der Einsatz gegen 22 Uhr beendet, anschließend fand im Feuerwehrhaus noch eine Nachbesprechung statt, da diese Einsätze auch für die Kameraden sehr belastend sein können.
Im Einsatz waren etwa 72 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Technische Hilfeleistung vom 26.12.2017  |  (C) Feuerwehr-Wilstedt.org (2017)Technische Hilfeleistung vom 26.12.2017  |  (C) Feuerwehr-Wilstedt.org (2017)Technische Hilfeleistung vom 26.12.2017  |  (C) Feuerwehr-Wilstedt.org (2017)
ungefährer Einsatzort:

JA zur Feuerwehr


JA zur Feuerwehr