eiko_list_icon WBK/F3 - brennt Landwirtschaftliches Gebäude


Brandeinsatz
Zugriffe 1401
Einsatzort Details

Tarmstedt - Eichenstraße
Datum 17.11.2019
Alarmierungszeit 19:42 Uhr
Einsatzende 20:15 Uhr
Einsatzdauer 33 Min.
Alarmierungsart Digitale Meldeempfänger - WBK
Einsatzführer GF Wilstedt
Einsatzleiter FF Tarmstedt
Mannschaftsstärke 7 Wilstedter
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Wilstedt
Führungskräfte
Feuerwehr Hepstedt
Feuerwehr Kirchtimke
  • Tragkraftspritzenfahrzeug - TSF
Feuerwehr Tarmstedt
Feuerwehr Westertimke
Feuerwehr Zeven
Polizei
  • Polizei
Rettungsdienst
  • Rettungswagen Tarmstedt - RTW
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Tarmstedt (DE). Am Sonntagabend den 17.November 2019 um 19:42 Uhr wurden einige Feuerwehren der Samtgemeinde zu einem brennenden landwirtschaftlichen Gebäude nach Tarmstedt in die Eichenstraße alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass nur ein kleiner abgestellter Bauwagen brennt.

So konnten bis auf die Wehren Tarmstedt und Westertimke alle ihre Anfahrt abbrechen und heim kehren.

Wir wurden mit unserer Wärmebildkamera alarmiert, konnten aber ebenfalls beidrehen. Von uns war das Löschgruppenfahrzeug mit sieben Kameraden im Einsatz.


Bericht der Feuerwehr Tarmstedt:

Tarmstedt (mn). Die Leitstelle in Zeven löste am Sonntagabend Vollalarm für die Ortsfeuerwehr Tarmstedt aus. Grund dafür war eine gemeldete Rauchentwicklung an einem Gebäude.  Auf Grund der erhöhten Notrufe, die in der Leitstelle wegen dieser Rauchentwicklung und dem Feuerschein eingingen, wurde das Alarmstichwort auf „F3 - brennt landwirtschaftliches Gebäude“ erhöht. Dies sorgte dafür, dass umgehend weitere Einsatzkräfte zusätzlich alarmiert wurden. 

Nach dem die ersten Einsatzkräfte aus Tarmstedt am Einsatzort ankamen, konnte die Lage erneut aktualisiert werden. Auf einem Grundstück brannte ein dort abgestellter Bauwagen in voller Ausdehnung. Da die Ausbreitung des Feuers auf das benachbarte Gebäude ausgeschlossen werden konnte und sich außerdem ausreichend Einsatzkräfte aus Tarmstedt vor Ort befanden, konnte für alle weiteren Kräfte der Einsatz abgebrochen werden. Die Ortsfeuerwehren aus Westertimke und Hepstedt welche sich schon am Brandort befanden konnten unmittelbar nach dem Eintreffen die Rückfahrt antreten.  

Mehrere Trupps unter Atemschutz löschten den brennenden Bauwagen schnell ab. Lediglich die Nachlöscharbeiten zogen sich einige Zeit hin. Der Bauwagen brannte jedoch völlig aus. 

Wie es zu dem Feuer kommen konnte ermittelt die Polizei.

-> Bilder von der Feuerwehr Tarmstedt

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 

Feuerwehr Wilstedt jetzt auch auf Facebook